Home

image_pdfimage_print

Herzlich Willkommen!

Mit dieser Seite fing alles an …
und nun sind
Band 1 "Autismus verstehen"
und

Band 2 "Hilfen für Autisten?"
der Reihe "Autist und Gesellschaft – Ein zorniger Perspektivenwechsel" erschienen.
Zu beiden Büchern gibt es ein Kurzzusammenfassungen als Screencasts (Videos) HIER !

Diese Seite hat also mehr oder weniger "historischen Wert", denn aufgrund der Arbeiten zu
Band 3 "Gesellschaftskritik" und dem Buch "Autist und Psychotherapie"
werde ich wenig Zeit haben, diese Seite weiter zu pflegen oder auszubauen.

Trotzdem werde ich mich bemühen über aktuelle Entwicklungen und Themen hier zu informieren.

Aktuell werde ich allerdings Blogeinträge (siehe rechts) hinzufügen. Diese entstehen meistens aus Facebook-Diskussionen und kosten mich zuviel Energie, um einfach im Strudel der Meldungen zu "verrauchen".

____________________________________HIER BEGINNT DIE HISTORIE ;-)_____________________________
 

Drei Schwerpunkte hat diese Seite:

1.) Das Argumentieren gegen die vielen Irrtümer, die über Autismus verbreitet werden,

und, angeregt durch ein Video von Tony Attwood,

2.) Erinnerungen aus meinem Leben als Aspie, um anderen Autisten und deren Angehörigen Mut zu machen,

sowie

3.) Antworten auf Fragen von Autisten und Angehörigen versuchen zu geben.

Die zentralen Gedanken sind:

- Die Symptombezeichnung “Mangel an Empathie” ist irreführend und sollte abgeschafft werden.

- Die falsche Symptombezeichnung “Mangel an Empathie” führt zur falschen “systemizer – empathizer”-Theorie von Simon Baron-Cohen und weiter zu seinem gefährlich falschen “zero degree of empathy”-Aberglauben.

- Die Erkenntnisse der Sozialpsychologie sind für das Verständnis von Autismus unbedingt notwendig

- Die Sozialpsychologie sollte um die Kategorie “no-group” erweitert werden.

- Die Forschung zu den Ursachen von Autismus muss zusätzlich zur  “bug”- auch die “feature”-Seite berücksichtigen. Anders wird man nicht zu einer konsistenten Theoriebildung kommen.

- Autismus bedarf einer Unterscheidung in Symptome 1. und 2. Ordnung! Eine Intervention ist nur bei den Symptomen 2. Ordnung möglich.

                           Mein Name ist Bernhard Schmidt – und ich bin Aspie

 

Es gibt eine google-gruppe hier: https://groups.google.com/d/forum/asc-and-social-psychology