Keine Teilnahme an Autismus-Studien!

image_pdfimage_print

Aber ist das nicht wissenschaftsfeindlich? Steht das nicht der Erlangung von Erkenntnis im Wege?
Nein – leider ganz im Gegenteil.
Warum sollten Autisten nicht einfach an "wissenschaftlichen" Studien teilnehmen?
Dafür gibt es mindestens drei Gründe:


1.) Mängel der Studien bezüglich der wissenschatlichen Methodik
Ein Großteil (mindestens 80%) erfüllen nicht die Bedingungen wissenschaftlicher Methodik! Bei Metaanalysen wird in aller Regel ein Großteil der Studien alleine aufgrund statistischer Mängel ausgesondert. Siehe z.B.
http://handbook.cochrane.org/
http://www.sjcapp.org/index.php/sjcapp/article/view/22190
http://aut.sagepub.com/content/19/1/3.full.pdf+html


noch schlimmer aber sind
2.) Falsche Grundannahmen
wie "Mangel an Empathie" (die haben kein Gefühl), "Soziale Motivations Hypothese" (die wollen nur nicht) …
Die Vorgehensweise würde einer Untersuchung unter "coloured people" entsprechen mit der falschen Grundannahme, dass dunkelhäutige Menschen dümmer sind als Weiße – und dass diese falsche Hypothese möglichst noch als Argument benutzt wird, dass Sklaverei und Unterdrückung berechtigt sind.


3.) Falsche, defizitorientierte und isolierte Perspektive
so dass die Probleme der Interaktion und Kommunikation alleine bei Autisten gesucht werden.  Dass z.B. Ausgrenzung und Marginalisierung durch die Gesellschaft ignoriert wird.
Und die Fähigkeiten von Autisten sowie die soziokulturellen Bedingungen ausgeblendet werden. Also das Autismus Spektrum als "Störung" gesehen wird.

Alleine in 2014 sind ca. 40.000 "wissenschaftliche" Studien veröffentlicht worden – mit null Ergebnis bzw. Fortschritt im Wissen über Autismus oder Hilfe für Autisten.
So führt die Teilnahme von Autisten an (falsch konzipierten) Studien zur Verursachung eines  riesigen Berges an "wissenschaftlichem Müll" – der bestehende Irrtümer zementiert und wirklicher Erkenntnis im Wege steht. Siehe auch
Lynn Waterhouse: "Rethinking autism"
http://stresstherapysolutions.com/uploads/wp-uploads/RA.pdf

Deshalb sollten Autisten an entsprechenden Studien weder teilnehmen noch für diese Werbung machen!


Mit Autisten forschen – nicht über sie!

 

 

This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink.