Philosophie

image_pdfimage_print

Was ist Philosophie?


Philosophie gibt es nicht!

Es gibt entweder Philosophiegeschichte (das, was man an Universitäten antrifft), oder Philosophen, d.h. Menschen, die Philosophieren.

 

Philosophie ist eine Lebenshaltung, um die man sich bemüht.

Ohne die einem Erkenntnis versagt bleiben wird und die "so genannte Philosophie" lebloses dürres Zeug, welches pseudointellektuell nachgeplappert wird.

Eine Haltung, die man in der akademischen Philosophie nur selten findet.

 

Die u.a. folgende Punkte beinhaltet:

 

______________________________________________________________________

 

soziale Interaktion

1.) Beziehungen zu Mitmenschen geprägt von absoluter Loyalität und untadeliger Zuverlässigkeit

2.) Frei von Vorurteilen aufgrund des Geschlechts, des Alters oder der Kultur; Fähigkeit, andere so zu akzeptieren, wie sie sind

3.) Drückt eigene Gedanken ungeachtet des sozialen Zusammenhangs aus oder hält an persönlichen Überzeugungen fest

4.) Fähigkeit, persönliche Theorien oder Perspektiven trotz widersprechender Beweise zu verfolgen

5.) Hört ohne ständiges Urteilen oder Unterstellungen zu

6.) Hauptsächlich an aussagekräftigen Gesprächsbeiträgen interessiert; vermeidet “ritualisierten Small Talk” oder sozial triviale Aussagen und oberflächliche Unterhaltungen.


      

Kommunikation

1.) Entschlossenheit, die Wahrheit zu suchen

2.) Unterhaltung frei von versteckten Bedeutungen oder Hintergedanken

3.) Hoch entwickelter Wortschatz und Interesse an Wörtern


      

kognitive Fähigkeiten

1.) Starke Bevorzugung von Details vor dem Gesamtbild

2.) Originelle, oft einzigartige Weise der Problemlösung

3.) Außergewöhnliches Gedächtnis und/oder Erinnerung an Details, die von anderen oft vergessen oder ignoriert werden

4.) Begeisterte Ausdauer beim Sammeln und Ordnen von Informationen zu einem Thema von Interesse

5.) Beharrlichkeit des Denkens

6.) Enzyklopädisches oder “CD-ROM”-Wissen über ein oder mehrere Gebiete

7.) Wissen um Routinen und ein zielgerichteter Wunsch, Ordnung und Genauigkeit aufrechtzuerhalten

8.) Klarheit in den Werten/bei Entscheidungen, unberührt von politischen oder finanziellen Faktoren

______________________________________________________________________

 

Stimmen Sie dem oben geschriebenen zu??


Dann wird es Sie vielleicht wundern, dass diese Punkte mit wenig Veränderungen beruhen auf dem Text "Die Entdeckung von Aspie" von Carol Gray und Tony Attwood.


Sind Aspies also geborene Philosophen?