Quellen

image_pdfimage_print

Was ich verwendet habe, direkt oder als Hintergundinformation:

wissenschaftliche Artikel  (Sind inzwischen viele mehr! Bei Interesse einfach anfragen)

Buecher
 

Ratgeber für Betroffene und Angehörige habe ich etliche gelesen.
Etwas empfehlenswertes als Ratgeber habe ich nicht gefunden.

Was mir gut gefällt als Darstellung, um zu verstehen wie es ist ein Aspie zu sein, kann ich den

Schattenspringer von Daniela Schreiter nur empfehlen!

Entweder online oder als Buch!

Nachtrag 30.10.2014:

Auf der Suche bin ich fündig geworden:

Georg Theunissen: Autismus – Neues Denken – Empowerment – Best-Practice

ein hervorragendes Buch, in dem ich viele meiner Gedanken wiedergefunden habe!
Allerdings ist es kein "Ratgeber" für Autisten oder Angehörige, sondern ein Fachbuch für z.B. Heilpädagogen.

und

Felix Hasler: Neuromythologie: Eine Streitschrift gegen die Deutungsmacht der Hirnforschung

Auch für Nichtautisten in jedem Fall lesenswert!