Menschheit, Kränkung der


Neue Kränkung der Menschheit

Seit Freud 1917 den Begriff "Kränkungen der Menschheit" geprägt hat, wurden aus den ursprünglich drei Freud´schen Kränkungen deutlich mehr.

Eine sollte man noch hinzufügen, die für das Verständnis des Asperger-Syndroms wichtig ist:

Die sozialpsychologische Kränkung

Nein, der NT-Mensch ist kein sozial autarktes Individuum.

Nein, er entscheidet nicht nur rational, und dies nicht nur aufgrund der Erkenntnisse Freuds.

Die Erkenntisse der Sozialpsychologie, das Milgram- und Stanford-Prison-Experiment, Tajfel, Turner, Wetherell, Menzies-Lyth … haben gezeigt, dass der Mensch psychologisch nackt ist, so wie der Kaiser mit den neuen Kleidern.

Zu weiten Teilen ist der Mensch ein irrational handelndes Herdentier, bereit zu den grausamsten Taten.


Die Forschungen zu Autismus beruhen aber zum übergroßen Teil auf der irrigen Annahme, dass der Mensch autonom und unbeeinflusst ist von Gruppendruck und der Kränkung seines narzisstischen Gruppen-Bildes.

Der Aspie verkörpert aber als "no-group"-Mensch genau das Ideal, das der NT gerne wäre.

Und selbst im Lumpengewand erinnert der Aspie den NT immer noch an seine Nacktheit.