Detail / Ganzes

image_pdfimage_print

 

 

Ein Unterschied zwischen NT´s und Autisten ist, dass Autisten mehr auf die Details fokussieren und NT´s mehr das große Bild sehen.


Wenn die Komplexität einer Frage ist
 

CQ=x, dann ist (als Beispiel) die Komplexität der Überlegung
 

CR(nt)=x-quadrat für NT´s (neurologisch typisch) und
 

CR(aut)=x! für Autisten.
 

Im Detail: wenn die Komplexität der Frage ist 10, dann ist

CR(nt)=10*10 und

CR(aut)=1*2*3*4*5*…10

Das Denken von Asperger-Autisten ist vergleichbar mit dem Lauf durch ein Labyrinth mit immer neu auftauchenden Details und endet leicht mit einem “Überlauffehler”.
Deshalb ist das Denken auf Metaebenen hilfreich!